SuS Oberaden – LIT Tribe Germania 18:34 (9:15).

erste18Oberaden begann die erste Hälfte engagiert und couragiert. Bis zum 6:8 konnte man auch gut dagegen halten.  Die Cobras brachten den siebten Feldspieler und erst schien es auch zu funktionieren. Doch innerhalb kürzester Zeit konnten die Gäste aus Nordhemmern auf 6:11 weg ziehen. Noch vor der Pause fand der Ball viermal den Weg ins leere Tor. Somit führte Germania bereits 6 Toren zur Halbzeit.

In der 2. Hälfte legte der SuS die vielleicht schlechteste Saisonleistung ab. Fehlwürfe aus aussichtsreicher Position, vergebene 7 - Meter und unnötige Ballverluste ließen die Cobras untergehen. Zudem fehlte der nötige Ehrgeiz und Wille dagegen zu halten.

Samstag am 10.11. muss die erste um 18 Uhr bei den Sportfreunden aus Loxten antreten. Hier muss sich die Mannschaft um 100 % steigern um eine Chance zu haben.

SuS: Klepping, Makus (nur bei Siebenmetern); Lauber (5), Noe (1), Herold (3/1), Katsigiannis (n.e.), P. Stennei (2), Braach, B. Stennei (4), Holtmann (1), Roßfeldt (2), Fehring, Wegelin.